Archivierter Artikel vom 25.06.2010, 13:26 Uhr

Bei gereizten Augen spätestens nach drei Tagen zum Arzt

Berlin (dpa/tmn). Augenreizungen sollten nicht unterschätzt werden. Halten die Beschwerden länger als zwei bis drei Tage an, ist ein Besuch beim Augenarzt sinnvoll, rät die Bundesapothekerkammer in Berlin.

Das empfehle sich auch, wenn die Augen schmerzen oder das Sehvermögen beeinträchtigt ist. Nur der Arzt erkenne den Unterschied zwischen einer vergleichsweise harmlosen Bindehautentzündung und gefährlicheren Augenerkrankungen.

Bei Kindern unter sechs Jahren sollte grundsätzlich ein Arzt zurate gezogen werden. Von einer Behandlung mit Kamillentee oder Kompressen mit Kamillenauszügen rät die Kammer ab – das könne die Reizung der geröteten Augen verstärken. Besser sei der Einsatz künstlicher Tränenflüssigkeit.