40.000
  • Startseite
  • » Bei deutschen Firmen in Japan läuft die Produktion wieder
  • Aus unserem Archiv
    Osaka

    Bei deutschen Firmen in Japan läuft die Produktion wieder

    Zwei Wochen nach dem schweren Erdbeben haben deutsche Firmen in Japan die Probleme überwiegend im Griff. Die Chemiekonzerne Bayer und BASF sowie der Autozulieferer Bosch produzieren bereits nahezu an allen Standorten. Der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller Daimler will nach mehreren Tagen Pause möglichst schnell dort wieder Teile und Lastwagen bauen. Direkt im Erdbebengebiet waren nur wenige deutsche Unternehmen mit eigenen Produktionsstätten tätig, betonte ein Sprecher der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Japan.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    4°C - 10°C
    Freitag

    1°C - 6°C
    Samstag

    0°C - 4°C
    Sonntag

    3°C - 5°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!