40.000
  • Startseite
  • » Bei Anruf den Urlaub beendet: Felix Müller mit den Profis in Marbella
  • Aus unserem Archiv
    Marbella

    Bei Anruf den Urlaub beendet: Felix Müller mit den Profis in Marbella

    Ungewöhnlich ist das nicht, dass Spieler des Amateurekaders das Trainingslager der Profis bestreiten dürfen. Zum einen benötigt Cheftrainer Thomas Tuchel für die vorgesehenen Spielformen eine ausreichende Anzahl an Akteuren, zum anderen sollen die jungen Regionalligakicker ja an die Erste Mannschaft herangeführt werden. Für Felix Müller kam es dennoch überraschend, dass ihn die Einladung nach Marbella ereilte.

    Wollte im Trainingslager mit den 05-Profis nicht nur dabei sein, sondern alles geben: Felix Müller.
    Wollte im Trainingslager mit den 05-Profis nicht nur dabei sein, sondern alles geben: Felix Müller.
    Foto: Rene Schulz

    "Ich war schon im Urlaub, als der Trainer anrief und sagte, ich solle sofort nach Mainz zurückkommen", erzählt er. Bedenkzeit benötigte der 19-Jährige nicht. "Das war keine Frage. Ich habe mich riesig gefreut. Und zum Glück war ich auch nur in Düsseldorf."

    Einer der auffälligsten 05-Amateure

    Tuchels Ruf war nicht von ungefähr gekommen. Müller, vor der Saison aus dem Nachwuchs der TSG Hoffenheim an den Bruchweg gewechselt, war in der Vorrunde einer der auffälligsten Spieler der 05-Amateure. Zunächst auf seiner erlernten Position auf der linken Außenbahn eingesetzt, schob Trainer Martin Schmidt den Offensivmann im Saisonverlauf auf den Posten des linken Verteidigers. Auch, weil er dort Handlungsbedarf sah, aber sehr wohl schon unter dem Aspekt, Müller in der Defensive zu testen. Technisch stark und mit viel Drang nach vorne präsentierte sich der gebürtige Pfälzer aus Rodalben seither - Eigenschaften, die er auch in Marbella einbrachte.

    "Für Felix ist das ja in doppelter Hinsicht eine ganz neue Situation", sagte Thomas Tuchel. "Er muss mit zwei Anforderungen auf einmal klarkommen: im Profikader auf diesem Niveau mitzuhalten und das auch noch auf einer Position, die er bisher kaum gespielt hat." Wobei Müller selbst einräumte, dass die Tatsache, im Bundesligakader als Verteidiger aufzulaufen, ihm die Aufgabe erleichtere. "So gestandene Innenverteidiger wie Nikolce Noveski oder Jan Kirchhoff helfen schon immens."

    Nicht nur dabei sein

    Müller war anzumerken, dass ihm die Arbeit mit den Profis Spaß bereitete. "Ich wollte ja nicht nur dabei sein, sondern alles geben und dem Trainer zeigen, dass es kein Fehler war, mich mitzunehmen." Dass Müller in den Testspielen gegen Fortuna Düsseldorf zu jener (B-)Elf gehörte, die den Bundesligisten in der ersten Halbzeit förmlich an die Wand spielte, und in jenem Team stand, das in der letzten halben Stunde gegen den FC Brügge den 1:0-Sieg herausspielte, dürfte ihm zusätzliches Selbstbewusstsein geben.

    "Er hat mit Glück und Geschick verteidigt und ein gutes Timing bewiesen, sich in die Offensive einzuschalten", kommentierte Tuchel. Felix Müller will dafür sorgen, dass der Cheftrainer auch künftig auf ihn zurückgreifen wird. "Die Zeit in Marbella hat mir noch mehr Motivation gegeben, um es nach oben zu packen", sagt der 19-Jährige. "Wenn man sieht, wie gut es den Jungs im Trainingslager geht und welche Möglichkeiten sie haben, sich immer weiter zu verbessern, dann will man regelmäßig dabei sein."

    Peter H. Eisenhuth

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!