Bearbeitungsgebühr für Mietvertrag ist unzulässig

Hamburg/Berlin (dpa/tmn) – Eine einmalige Bearbeitungsgebühr für den Abschluss eines Mietvertrags ist unzulässig. Das hat das Landgericht Hamburg entschieden (Aktenzeichen: 307 S 144/08). Mieter müssen dem Vermieter eine solche Gebühr nicht zahlen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net