40.000
Aus unserem Archiv
München

Bayern will Schuldentilgen zur Pflicht machen

dpa

Die schwarz-gelbe Staatsregierung will Bayern als erstes Bundesland gesetzlich zum Schuldentilgen verpflichten. Im Rahmen eines Tilgungsplans soll von 2015 bis 2020 ein Prozent der jährlichen Steuereinnahmen für die Rückzahlung reserviert werden – das wären nach jetzigem Stand zwischen 300 und 400 Millionen Euro pro Jahr. Das sagte Finanzminister Markus Söder in München. Ziel ist ein schuldenfreier Haushalt im Jahr 2030. Bayern ist derzeit mit rund 32,6 Milliarden Euro verschuldet.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!