Archivierter Artikel vom 20.05.2010, 10:18 Uhr

Bauspardarlehen mit niedriger Rate tilgen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Mit einem Bausparvertrag sichern sich Häuslebauer die Zinsen mit Vertragsabschluss über die gesamte Vertragslaufzeit. Max Herbst von der Finanzberatung FMH in Frankfurt rät trotz dieses Vorteils zu einer möglichst geringen Rückzahlungsrate.

Denn zusätzlich zum Darlehen aus dem Bausparvertrag benötigen die meisten Sparer noch ein Bankdarlehen, um das Geld für ihre Immobilie zusammen zu bekommen. «Und wenn für das Bankdarlehen dann hohe Zinsen zu zahlen sind und das Bauspardarlehen sehr schnell getilgt werden muss, könnte das das Budget manches Bauherren schnell übersteigen», warnt Herbst.

Dem Experten zufolge reden Anbieter von Bausparverträgen selten von diesem Nachteil: «Vertreter sprechen gern von niedrigen Zinsen und geringen Gesamtkosten.» Bausparer sollten sich daher, wenn sie sich für einen Bausparvertrag entscheiden, vom Vertreter einen zukünftigen möglichen Verlauf des Bausparkontos – auch für die Rückzahlungsphase – ausdrucken lassen. «Dann habe ich es schriftlich.» Hintergrund ist, dass Bausparverträge in verschiedenen Tarifen angeboten werden. Zins und Tilgungsrate variieren.