Archivierter Artikel vom 11.07.2013, 13:55 Uhr

Baumarktkette Praktiker beantragt Insolvenzverfahren

Hamburg (dpa). Die Baumarktkette Praktiker hat wegen Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren beantragt. Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge wurde der Antrag beim Amtsgericht Hamburg gestellt und gilt für Filialen von Praktiker und Extra-Bau+Hobby. Das Unternehmen spricht von einer Insolvenz mit dem Ziel, einen Sanierungsplan zu erstellen. Die derzeit 132 Max-Bahr-Märkte sind von den Anträgen ebenso wenig betroffen wie das internationale Geschäft des Praktiker Konzerns.