Archivierter Artikel vom 12.08.2010, 13:18 Uhr

Baufortschritt regelmäßig dokumentieren

Berlin (dpa/tmn). Bauherren sollten die einzelnen Schritte ihres Bauprojekts regelmäßig dokumentieren. So ließen sich Mängel später besser nachweisen, erläutert die Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund in Berlin.

Ein sogenannter Bauzeitenplan erinnert daran, wann ein genauer Blick auf den Baufortschritt notwendig ist. Bauherren sollten sich dabei mit ihrem Architekten abstimmen – sofern sie einen beauftragt haben. Er kontrolliert die Baustelle und kann auf Hinweise des Bauherrn reagieren. Falls der Architekt einen Mangel bestätigt, muss er den Firmen den Mangel schriftlich mitteilen und dessen Beseitigung verlangen.