Köln

Baufirma suspendiert Mitarbeiter nach U-Bahn-Pfusch

Nach Berichten über Pfusch beim Kölner U-Bahnbau hat der federführende Baukonzern Bilfinger Berger drei Mitarbeiter suspendiert. Ein Unternehmenssprecher bestätigte Medienberichte, wonach ein Polier und zwei Bauleiter freigestellt wurden. Sie waren für die Arbeiten an einer nun als gefährdet eingestuften Baugrube in der Kölner Innenstadt zuständig. Die Kölner Staatsanwaltschaft hatte wegen Verdachts auf Betrug und Fälschung technischer Aufzeichnungen Ermittlungen gegen drei Mitarbeiter von Baufirmen eingeleitet.