Archivierter Artikel vom 21.05.2013, 08:15 Uhr
Oklahoma City

Basketball-Star Durant betet für Tornado-Opfer

Die NBA-Profis der Oklahoma City Thunder und viele andere US-Sportler haben sich betroffen über die Folgen des Tornados im Süden der USA gezeigt und zu Hilfe aufgerufen.

Appell
Kevin Durant bittet um Hilfe für die Tornado-Opfer in Oklahoma.
Foto: Larry W. Smith – DPA

«Bete für die Opfer des Tornados in OKC die letzten Tage. Passt auf euch auf», twitterte Basketball-Superstar Kevin Durant.

Wie sein Teamkollege Serge Ibaka oder Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers verbreitete der Olympiasieger den Aufruf, über eine Textnachricht Geld für die Opfer zu spenden. «Die Stadt wird zusammenrücken wie es schon bei vergangenen Unglücken war. Das ist Standard in Oklahoma und das macht diesen Ort aus», sagte Thunder-Manager Sam Presti.

Bei dem Tornado im US-Bundesstaat Oklahoma sind nach offiziellen Angaben mindestens 91 Menschen ums Leben gekommen, sagte eine Gerichtsmedizinerin der Stadt Oklahoma City der «New York Times».

«Es ist herzzerreißend und traurig und ich wünschte ich wäre da», sagte Baseball-Pitcher Jeremy Hefner von den New York Mets laut einem Bericht von «espn.com». Hefner hatte seinerzeit die Schule in einer Vorstadt von Oklahoma City besucht, die der verheerende Sturm nun dem Erdboden gleichmachte.

Twitter Kevin Durant

Twitter Serge Ibaka

ESPN Bericht