40.000
  • Startseite
  • » Bar-Einzahlungen in Rettungsfonds werden bis 2017 gestreckt
  • Aus unserem Archiv
    Brüssel

    Bar-Einzahlungen in Rettungsfonds werden bis 2017 gestreckt

    Deutschland hat erreicht, dass die Bareinzahlungen in den neuen Euro-Rettungsfonds über fünf Jahre gestreckt werden können. Das sagte der Vorsitzende der Eurogruppe, Luxemburgs Finanzminister Jean-Claude Juncker, am frühen Morgen. Demnach wird die Gesamtsumme von 80 Milliarden Euro, von der 22 Milliarden auf Deutschland entfallen, nicht schon 2013 fällig. Stattdessen müssen fünf Jahre lang bis 2017 jeweils 16 Milliarden Euro eingezahlt werden. Für den unwahrscheinlichen Fall einer Inanspruchnahme des Fonds sollen zusätzliche Beiträge eingezahlt werden.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    2°C - 7°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    5°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!