Ban Ki Moon lobt Mut der afghanischen Wähler

New York (dpa). Die Afghanen haben gewählt. Die Parlamentswahlen waren allerdings von Gewalt überschattet. Mehr als 40 Menschen starben bei Anschlägen und Angriffen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon lobte den Mut und die Entschlossenheit der afghanischen Wähler. Zugleich verurteilte er die Anschläge. Der UN-Chef hob zudem die hohe Zahl der 2500 Kandidaten und der knapp 400 Frauen unter ihnen hervor. Der afghanischen Zivilgesellschaft komme eine wichtige Kontrollfunktion in diesem demokratischen Prozess zu, so Ban weiter.