New York

Ban fordert weitere Untersuchungen zu Chemiewaffen in Syrien

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon fordert weitere Untersuchungen in Syrien, um den möglichen Einsatz von Chemiewaffen zu prüfen. Nötig sei ausreichendes Beweismaterial, sagte er am Freitag in New York.

Die USA sind nach offiziellen Angaben zu der Überzeugung gelangt, dass das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad Chemiewaffen gegen die Opposition eingesetzt hat. Damit sei eine rote Linie überschritten, hatte der stellvertretende nationale Sicherheitsberater, Ben Rhodes, in Washington erklärt.

Angesichts der Schwere der Vorwürfe forderte UN-Generalsekretär Ban die syrische Regierung nachdrücklich auf, sein Untersuchungsteam einreisen zu lassen. Ziel sei eine unabhängige und unparteiliche Untersuchung. «Der Einsatz von chemischen Waffen, egal von wem, wäre ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit», betonte Ban.