40.000
Aus unserem Archiv
Leverkusen

Ballack besteht ersten Härtetest

dpa

Fußball-Nationalspieler Michael Ballack hat drei Monate nach seiner Verletzung am Sprunggelenk ein erfolgreiches Comeback gefeiert.

Wieder da!
Der Leverkusener Michael Ballack im Test gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Der Neuzugang von Bayer Leverkusen absolvierte in einer kurzfristig angesetzten Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden seinen ersten Test unter Wettkampfbedingungen und spielte 90 Minuten durch. Dabei führte der 98-malige DFB-Auswahlspieler seine Mannschaft als Kapitän auf das Feld. Einen Tag nach dem 11:1-Sieg im DFB-Pokal beim FK Pirmasens gewann Bayer die Partie gegen den Drittligisten mit 4:0.

«Das war ein sehr positiver Test für die Mannschaft und Michael Ballack. Er hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten sehr gut eingefügt. Man muss bedenken, wie lange er nicht gespielt hat», sagte Trainer Jupp Heynckes nach der Partie am Vormittag in der BayArena. Rückkehrer Ballack feierte seinen Einstand im neuen Team von Beginn und trug sogar die Kapitänsbinde. Dabei nahm der 33 Jahre alte Profi seine gewohnte Position im defensiven Mittelfeld neben Lars Bender ein und zeigte eine ordentliche Leistung. Ballack war nach langer Pause bemüht, das Spiel wie gewohnt aus zentraler Position zu ordnen.

«Ich bin sehr zufrieden, dass ich 90 Minuten ohne Probleme durchgehalten habe. Ich bin natürlich noch nicht bei 100 Prozent. Dafür braucht man ein bisschen mehr Spiel- und Wettkampfpraxis», sagte der Nationalspieler nach seinem ersten Einsatz.

Ballack hatte nach wochenlanger Reha erst am 4. August wieder das Mannschaftstraining aufgenommen. Wann er seinen ersten Pflichtspieleinsatz bestreitet, bleibt offen. «Ich will langsam entscheiden, wann er spielen kann. Wenn ich ihn zu früh ins Geschehen schicke, besteht die Gefahr, dass er sich wieder verletzt», sagte Heynckes bereits nach der Pokalpartie. Die Treffer zum 4:0-Sieg gegen Wehen erzielten Tranquillo Barnetta, Eren Derdioyk, Michal Kadlec und Marcel Risse.

Tags zuvor hatte die Bayer-Elf auch ohne ihren prominentesten Neuzugang einen 11:1-Kantersieg in Pirmasens gefeiert. Dabei zeigte sich das Sturmduo Patrick Helmes (3) und Stefan Kießling (2) in Torlaune. Allerdings erzielten die Leverkusener zehn ihrer elf Treffer erst im zweiten Abschnitt. «Die ersten 35 Minuten haben mir gar nicht gefallen. Da haben wir uns das Leben sehr schwer gemacht», befand Heynckes nach dem zweithöchsten Pokalsieg in der Bayer-Geschichte.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!