Berlin

Bahn-Warnstreiks setzen sich in Bayern fort

Die bundesweiten Warnstreiks bei der Bahn sind in Nordrhein-Westfalen und Bayern angelaufen. Rund 200 Eisenbahner haben dort in den Morgenstunden ihre Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft Transnet kündigte aber befristete Ausstände und Auswirkungen der Warnstreiks in nahezu allen Bundesländern an. Schwerpunkte sind der Westen und Bayern. In München sei seit den frühen Morgenstunden vor allem der S-Bahn-Verkehr betroffen. Die Warnstreiks sind auf heute beschränkt. Transnet und GDBA wollen gleiche Tarife bei Bahn- Unternehmen durchsetzen.