Rom

Bahnunfall in Italien: EU-Sicherheitsalarm wegen Weiche

Eine Woche nach einem tödlichen Bahnunfall in Norditalien haben die Ermittler vor Gefahren durch ein neu eingesetztes Bauteil einer Weiche gewarnt. Der Direktor der für Bahnsicherheit zuständigen Stelle bereitet einen EU-weiten Sicherheitsalarm vor. Das von der italienischen Bahn vor der Entgleisung eingebaute Produkt eines Zulieferers werde in ganz Europa verkauft. Der Zug war zwischen Mailand und Bologna verunglückt. Zwei Lokführer starben, 31 Menschen wurden verletzt, als sich die Lok vom Rest des Zuges löste. Dass eine Weiche eine Rolle spielte, hatten Ermittler früh vermutet.