Potsdam

Bahn will Sicherheitspersonal in Zügen aufstocken

Die Bahn will künftig mehr Sicherheitspersonal im Regionalverkehr einsetzen. Mehr als 31 Millionen Euro wolle das bundeseigene Verkehrsunternehmen dafür in den kommenden Jahren zusätzlich ausgeben, kündigte Bahn-Chef Rüdiger Grube in Potsdam an. Mit dem Geld könnten etwa 300 zusätzliche Sicherheitskräfte insbesondere in den Abend- und Nachtstunden eingesetzt werden. Auch die Videoüberwachung solle weiter ausgebaut werden. Immer wieder kommt es auf Bahnhöfen und in Regionalzügen zu Gewalt.