40.000
  • Startseite
  • » Bahn will im Tarifpoker Karten auf Tisch legen
  • Aus unserem Archiv
    Frankfurt/Main

    Bahn will im Tarifpoker Karten auf Tisch legen

    Die Tarifverhandlungen der Deutschen Bahn sind in die zweite Runde gegangen. Im Pokern um mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen wollen die Arbeitgeber heute ihr erstes Angebot unterbreiten. Die Gewerkschaften Transnet und GDBA fordern sechs Prozent mehr Geld. Außerdem geht es in den Gesprächen um einen Branchentarifvertrag, der auch für die private Konkurrenz der Deutschen Bahn einheitliche Tarifstandards vorschreiben soll. Damit sollen Dumpinglöhne verhindert werden.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Andreas Egenolf

    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!