Archivierter Artikel vom 15.03.2010, 11:04 Uhr
Berlin

Bahn stockt Sicherheitspersonal auf

Die Deutsche Bahn will gegen Gewalt und Sachbeschädigung in Zügen und an Bahnhöfen vorgehen. Dazu stockt der Konzern sein Sicherheitspersonal auf. In Ballungsgebieten sollen schrittweise 150 zusätzliche Kräfte eingesetzt werden, so Bahn- Vorstandsmitglied Gerd Becht. Diese Schwerpunktregionen seien Berlin, München, der Großraum Leipzig, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und das Rhein-Main-Gebiet. Zudem sollen etwa 3000 Nahverkehrs-Beschäftigte in Deeskalationsstrategien geschult werden.