Bafög-Erhöhung droht zu scheitern

Berlin (dpa) – Die Bundesländer stemmen sich gegen die von der Bundesregierung geplante Bafög-Erhöhung. Bei einem Treffen der Länder-Finanzminister in Dresden hätten 11 von 16 Ländern mit Nein gestimmt, berichtet die «Financial Times Deutschland». Die Ablehnung gehe auf die Ministerpräsidenten von Hessen und Bayern, Roland Koch und Horst Seehofer, zurück. Andere Unionsländer hätten sich angeschlossen. Auch Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig- Holstein und das Saarland stimmten gegen die Erhöhung. Laut der «Süddeutschen Zeitung» verweisen die Minister auf die Kosten.