40.000
  • Startseite
  • » Baden-Württemberg dringt auf bundesweite Online-Schlichtung
  • Aus unserem Archiv
    Stuttgart

    Baden-Württemberg dringt auf bundesweite Online-Schlichtung

    Baden-Württemberg dringt auf eine bundesweite Schlichtungsstelle für Geschäfte im Internet. Wer online einkaufe, solle sich auch online beschweren können, sagte Verbraucherminister Alexander Bonde. Daher wolle er bei seinen Länderkollegen weiter für eine solche Anlaufstelle werben. An einem von Baden-Württemberg seit 2009 finanzierten Portal ( http://dpaq.de/4Pnjb) nehmen u.a. Hessen und Bayern teil. Dieser «Online-Schlichter» hat bisher 693 Fälle behandelt, fast 70 Prozent wurden gelöst. Viele Beschwerden gingen zu Elektronik-Artikeln, Kfz-Zubehör, aber auch Pauschalreisen ein.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    2°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 5°C
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    7°C - 10°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!