Archivierter Artikel vom 08.07.2010, 16:28 Uhr
Berlin

Bademode-Trends: Knappe Hosen und knallige Farben

Dürfen Männer knappe Badehosen tragen oder sollten es doch lieber Shorts sein? Und was ist ein Tankini? Antworten gibt es bei der Wäschemesse 5 Elements in Berlin. Ein Rundgang.

Lesezeit: 2 Minuten
Bademode 1
Wenn es heiß im kommenden Jahr wird, stellt sich die Frage: Short, Slip oder Tanga? Badeanzug, Bikini oder Tankini? Die Sommertrends 2011 wurden jetzt auf der Messe 5 elements in Berlin vorgestellt. (Bild: dpa)

An einem Stand der 5 Elements hängt das Modell, das im Freibad für Gesprächsstoff sorgt: die Mini-Pants, in gewagten Farben wie Mint, Neongrün und Flieder. Das knappe Höschen, früher oft an italienischen Männern beim Flirt mit deutschen Signorinas gesichtet, ist gefragt. «Da stellen wir großes Wachstum fest», sagt Dietrich Bertram, der die Kollektion von Olaf Benz vorstellt. Braucht man dafür einen Waschbrettbauch? «Unsere Verbraucher haben den nicht so oft.»

Bademode 2
Tankinis schmeicheln der Figur. Das wissen deutsche Frauen und lieben ihn. So wird das badetaugliche Hemdchen mit Hose auch im nächsten Sommer wieder ein Renner sein. (Bild: dpa)

Auch Gerhard Alliger, Geschäftsführer von Palm Beach Germany, kennt Kunden, die von ihrer eigenen Badehose nichts mehr sehen. Der Hersteller, einer der wenigen, die in Deutschland und nicht in Asien produzieren, liefert Größen bis 58 F (Frauen) und XXXL (Männer). «Im Normalfall trägt man Shorts», sagt Alliger.

Bademode 3
Die Farben von Bikini & Co. werden im nächsten Sommer kräftiger. (Bild: dpa)

Sein Kollege Klaus Schullenberg von Jockey verkauft ebenfalls Shorts sowie blaue «Retro-Briefs» mit rotem Gürtel, ähnlich wie sie einst James Bond trug. Schullenberg findet, beim Kauf sollten die Frauen beurteilen, ob die Figur des Mannes noch für die enge Variante geeignet ist.

Bademode 4
Überhaupt dreht sich im kommenden Jahr bei den Bikinis alles um Dreiecke. Wer zum Triangel-Oberteil greift, liegt goldrichtig. (Bild: dpa)

Für Frauen bieten sich diverse Varianten, die Problemzonen zu verstecken. «In diesem Sommer war der Tankini ein großer Trend», sagt Palm-Beach-Chef Alliger. Das Modell mit badetauglichem Hemdchen und Hose sei ein deutsches Phänomen. «Das sieht man im Ausland selten.»

Bademode 5
Mut zum Mix: Wenn die 5 elements eine Botschaft trug dann die Freiheit zum Kombinieren. Und das gilt für Form und Farbe. (Bild: dpa)

Die Farben – dieses Jahr leuchtet viel Lila – werden laut Alliger nächsten Sommer kräftiger. Auch Tigermuster und Neongrün sind zu sehen. Bikini-Hosen haben jetzt einen Bund, den man hoch und runter rollen kann. Eine Variante, den Bauch flach zu halten – für die «Wohlfühlplatte», wie die Experten augenzwinkernd sagen.

Beim Hersteller Skinny könne man die Teile mixen wie einen Cocktail, schwärmt Sabine Aniol. Zum Beispiel unten eine oliv-farbene Hose, kombiniert mit einem pinkfarbenen Oberteil. Bei den Bikini-Schnitten domininieren Dreiecke: «Der Trend geht sicherlich zur Triangel.»

Highlights der Wäschemesse 5 Elements: www.5elements-berlin.de