Archivierter Artikel vom 13.11.2010, 16:14 Uhr

Babelsberg bezwingt Heidenheim 4:3

Babelsberg (dpa). Nach einem Wechselbad der Gefühle hat der SV Babelsberg nach sechs sieglosen Spielen in Serie den ersten Erfolg in der 3. Fußball-Liga eingefahren.

Die dezimierten Rand-Potsdamer bezwangen vor 1778 Zuschauern im heimischen Stadion den 1. FC Heidenheim mit 4:3 (2:1). Die Tore der Gastgeber erzielten Guido Kocer (44.), Tom Schütz (45.+2), Joan Oumari (75.) und Dominik Stroh-Engel (89.). Für Heidenheim trafen der mit nunmehr elf Treffern erfolgreichste Schütze der Liga, Patrick Mayer (6./67.), und per Elfmeter (74.) Marc Schnatterer. Gastgeber-Stürmer Syleyman Koc sah in der 24. Minute Gelb-Rot.

In einer ausgeglichenen Partie voller Dramaturgie holte Babelsberg sich dank kämpferischer Leistung verdient die drei Punkte. Die Hausherren gerieten zwar früh in Rückstand, drehten die Partie jedoch in Unterzahl innerhalb von vier Minuten zum 2:1. Heidenheim setzte zum Überholmanöver an und ging erneut in Führung. Der Ausgleich durch Oumari und der entscheidende Treffer kurz vor dem Schlusspfiff durch Stroh-Engel brachten schließlich aber doch noch den ersehnten Erfolg der Brandenburger.