40.000
  • Startseite
  • » B Süd: Fernduell zwischen Biebertal und Kastellaun
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    B Süd: Fernduell zwischen Biebertal und Kastellaun

    In der Fußball-Kreisliga B Süd steht der 26. und letzte Spieltag an. Nachdem am vergangenen Wochenende die letzten Entscheidungen in Sachen Abstieg beziehungsweise Relegation gefallen waren, sind an diesem Wochenende lediglich noch im Kampf um Rang zwei Veränderungen möglich. Hier stehen sich der Zweite Biebertal und der Dritte Kastellaun im Fernduell gegenüber.

    Die Uhr in der B Süd, in diesem Fall die von Schiedsrichter Lothar Castor, ist weder für den TuS Uhler (links Kapitän Torsten Michel) noch für die SG Mörschbach II mit Kapitän Tobias Klein abgelaufen. Im direkten Duell rettete sich die Bezirksliga-Reserve in der Vorwoche mit einem 8:0-Kantersieg. Am Sonntag hat Mörschbach II Vorderhunsrück zu Gast. Uhler wird am Ende den Relegationsplatz belegen, egal, wie die Partie bei Mörsdorf II endet.  Foto: hjs-Foto
    Die Uhr in der B Süd, in diesem Fall die von Schiedsrichter Lothar Castor, ist weder für den TuS Uhler (links Kapitän Torsten Michel) noch für die SG Mörschbach II mit Kapitän Tobias Klein abgelaufen. Im direkten Duell rettete sich die Bezirksliga-Reserve in der Vorwoche mit einem 8:0-Kantersieg. Am Sonntag hat Mörschbach II Vorderhunsrück zu Gast. Uhler wird am Ende den Relegationsplatz belegen, egal, wie die Partie bei Mörsdorf II endet.
    Foto: hjs-Foto

    TuS Kirchberg II - SVC Kastellaun. Die Gäste liegen nach wie vor zwei Punkte hinter dem Zweiten Biebertal und sind daher neben einem eigenen Sieg auf einen Ausrutscher des Kontrahenten angewiesen, um den Aufstieg über die Relegation schaffen zu können. Mit dem TuS trifft der SVC aber auf einen Gegner auf Augenhöhe. Zudem dürften die TuS-Akteure im letzten Saisonspiel besonders motiviert sein, um ihrem scheidenden Trainer Christian Lautenschläger einen schönen Abschied zu bescheren. "Wir werden alles geben", verspricht der TuS-Coach. Er sieht sein Team übrigens generell als Drittstärkstes der Liga, allein daher will er gegen den aktuellen Tabellendritten gewinnen. Lautenschläger gibt das Traineramt beim TuS nach vier Jahren an Frank Hartmann ab (die RHZ berichtete). Die Fußballschuhe will er aber noch nicht an den Nagel hängen. Ein heißer Kandidat als neuer Klub dürfte sein Heimatverein Biebertal sein.

    SV Kisselbach - SG Leiningen- Norath/Bickenbach. In der Partie des Letzten gegen den Meister geht es um nichts mehr. Dennoch wäre alles andere als ein deutlicher Sieg der Gäste eine faustdicke Überraschung. Beide Trainer, sowohl Kisselbachs Karsten Krämer, dessen Heimatverein Leiningen ist, als auch SG-Coach Uwe Liesenfeld, stehen übrigens letztmals in der sportlichen Verantwortung und verlassen ihre Vereine im Sommer. Während Liesenfeld kürzer treten will und eine Auszeit nimmt, ist Krämer offen für Angebote. "Ich wünsche dem Verein in der C-Liga einen guten Neustart", so Krämer weiter, der mit dem SV in zwei Jahren als Coach damit sowohl auf- als auch abgestiegen ist.

    SG Biebertal/Unterkülztal - TuS Rheinböllen II. Die SG erfüllte mit einem 3:0-Sieg beim Meister Leiningen mehr als ihre Pflicht und hat sich damit eine gute Ausgangsposition geschaffen, um Rang zwei zu behaupten und damit in die Relegation zur A-Klasse einzuziehen. SG-Coach Uwe Erdle musste in der vorgenannten Partie auf zahlreiche Routiniers verzichten und hatte eine Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren auf dem Feld. "Das wird auch gegen den TuS so sein", will Erdle der gleichen Elf wie zuletzt das Vertrauen schenken. Für die neue Runde, unabhängig von der Ligazugehörigkeit, hat Erdle zwei Spieler mehr zur Verfügung. Die Eigengewächse Matthias Brunk und Niklas Schneider stoßen von der A-Jugend des JFV zur SG, obwohl beide noch für die A-Jugend spielberechtigt wären.

    SG Mörsdorf/Bell/Buch/Mastershausen II - TuS Uhler. Für beide Teams dürfte der Anreiz der Partie im Derbycharakter zu sehen sein. Ansonsten kann die Partie für Beide keine Verbesserungen mehr bringen: Fest steht, dass die SG die Runde auf Rang neun und die Gäste auf dem Relegationsplatz zwölf landen werden.

    SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal II - SG Vorderhunsrück. Die Gastgeber setzten beim wichtigen 8:0-Sieg in Uhler die Vorgaben von Trainer Carsten Vollrath fast perfekt um und schafften damit vorzeitig den Klassenerhalt. Für die neue Saison ist Vollrath guter Hoffnung, dass sich die Personalsituation positiv verändert. Mit Alex Boos und Martin Gohres stoßen zwei Akteure aus dem Bezirksligakader zur Reserve. Bei beiden ist dieser Schritt beruflich bedingt. Weiter kann er verstärkt auf die A-Jugendlichen Philipp Gumm und Niklas Linck zurückgreifen. In der letzten Partie muss Vollrath auf Kapitän Tobias Klein verzichten: Der Feldspieler fährt als Ersatzkeeper bei der ersten Mannschaft mit.

    SG Ober Kostenz/Kappel - SG Mengerschied/Unzenberg II. Mit einem Sieg können die Gastgeber, noch den Sprung auf Platz vier schaffen - eine Niederlage des Vierten Kirchberg gegen den Dritten Kastellaun vorausgesetzt. "Das ist natürlich immer ein Anreiz", zeigt sich Thorsten Klein, der nach wie vor zusammen mit Tobias Stümper den kranken Coach Timo Klein vertritt, hochmotiviert. Bei den Gästen hingegen scheint die Luft nach geschafftem Klassenerhalt seit Wochen raus zu sein. Beim Gastgeber laufen die Planungen für die neue Runde auf Hochtouren. Fest steht, dass der junge Moritz Schneider, der bereits in der Jugend der SG spielte, von der SG Mörsdorf kommt. Weiter haben die Gastgeber seit Monaten Interesse an Mengerschieds Spielertrainer Christian Forster. Dieser hatte zuletzt noch keine Entscheidung über seine Zukunft bei seinem aktuellen Verein getroffen. Es ist daher gut möglich, dass er am Wochenende auf seine künftigen Mannschaftskameraden trifft.

    SG Dickenschied/Gemünden - Türkgücü Simmern. Bei der SG dürfte ein Sieg gegen den Vorletzten fest eingeplant sein. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, könnte es für das Team von Trainer Lucian Tetileanu durchaus noch auf Tabellenplatz sechs hochgehen. Bei den Gästen steht seit Wochen der Abstieg fest. Die Kreisstädter hatten über die gesamte Runde große personelle Probleme und waren bedacht, die Runde ordentlich zu Ende zu spielen. Das ist ihnen auch gelungen, die Zukunft ist indes offen. Laut Simmerns Vorsitzendem Sabri Mete findet Ende Mai eine Generalversammlung statt, bei der die Weichen gestellt werden sollen. Die Zukunft hängt von den zur Verfügung stehenden Spielern ab. Von einem Rückzug aus dem Spielbetrieb, der Meldung einer Neuner-Mannschaft in der Reserveklasse bis hin zu einem Zusammenschluss mit einem anderen Verein ist laut Mete alles möglich. wam

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!