40.000
  • Startseite
  • » Autonome attackieren Polizei
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Autonome attackieren Polizei

    In Hamburg wurde eine Polizeiwache mit Steinen beworfen und ein Firmenauto angezündet. Zunächst brannte im Stadtteil St. Pauli ein Wagen, eine knappe Stunde später klirrten die Scheiben der Polizei- Außenstelle Rissen. Das Gebäude war außerdem mit blauer Farbe beschmiert. Zu den Taten hat sich eine Autonomen-Gruppe in einem Schreiben bekannt. Das berichtete das «Hamburger Abendblatt». Das Landeskriminalamt stufte den Bekennerbrief gegenüber der Zeitung als authentisch ein. Die Aktionen richteten sich unter anderem gegen die Innenministerkonferenz, die am kommenden Donnerstag und Freitag in der Hansestadt tagt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Martin Boldt
    0261/892267

    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 12°C
    Freitag

    2°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!