40.000
Aus unserem Archiv
Sondrio

Auto fährt in Italien in Fußgängerzone – Wohl kein Terror

Im norditalienischen Sondrio ist ein Mann mit einem Auto in eine Fußgängerzone gefahren und hat mehrere Passanten verletzt. Die Ermittlungen liefen noch, teilte die Polizei mit. „Der Vorfall ist wahrscheinlich auf die besonderen psychophysischen Bedingungen zurückzuführen, unter denen der junge Mann verhaftet wurde.“ Der 27-jährige Italiener hatte drei Passanten zum Teil schwer verletzt, als er seinen Wagen mit hoher Geschwindigkeit über einen zentralen Platz fuhr. Der Fahrer war der Nachrichtenagentur Ansa zufolge betrunken und verletzte sich ebenfalls.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

-4°C - 1°C
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!