Berlin

Auswärtiges Amt lockert Reisehinweise für Irak-Geschäftsreisen

Das Auswärtige Amt lockert seine Reisehinweise für den Irak. Von Geschäftsreisen in Teile des Landes werde nicht mehr abgeraten, sagte Außenminister Guido Westerwelle. Mit dieser Lockerung können deutsche Unternehmen wieder leichter nach Bagdad, Basra und in das Kurdengebiet einreisen, wenn bestimmte Sicherheitsstandards beachtet werden. Touristen sollten aber trotzdem nicht in den Irak reisen. Wegen der angespannten Sicherheitslage warnt das Auswärtige Amt weiter vor Urlaubsreisen.