Archivierter Artikel vom 22.12.2019, 04:48 Uhr

Australien: Premier entschuldigt sich für Hawaii-Urlaub

Sydney (dpa) – Der australische Premier Scott Morrison hat sich dafür entschuldigt, während der Buschfeuer und der gleichzeitigen Rekordtemperaturen in seinem Land einen Familienurlaub auf Hawaii gemacht zu haben. Er wisse, dass sein Urlaub „große Aufregung“ ausgelöst habe, sagte er. Im Nachhinein hätte er anders gehandelt. Morrison war gestern Abend vorzeitig zurückgekommen, nachdem die Kritik an seinem unangekündigten Urlaub immer lauter geworden war. Bei einem Brand waren kurz zuvor zwei Feuerwehrleute ums Leben gekommen. Insgesamt starben bei den Bränden mindestens acht Menschen.