40.000
  • Startseite
  • » Ausschuss will vorerst auf Zschäpe-Vernehmung verzichten
  • Aus unserem Archiv
    Erfurt

    Ausschuss will vorerst auf Zschäpe-Vernehmung verzichten

    Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe wird voraussichtlich nicht vor den Thüringer Untersuchungsausschuss geladen. Die Vorsitzende Dorothea Marx will laut dpa empfehlen, die Vorladung auszusetzen. Grund sei ein Schreiben der Anwälte Zschäpes, in dem eine Aussageverweigerung angekündigt werde. Damit wäre eine Vernehmung angesichts des Sicherheitsaufwandes unverhältnismäßig. Bei seiner konstituierenden Sitzung hatte der Ausschuss des Landtags Mitte Februar die Vorladung Zschäpes für den 12. März beschlossen.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    0°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!