Sanaa

Ausnahmezustand im Jemen verkündet

Im Jemen ist der Ausnahmezustand verkündet worden. Das geht aus offiziellen Angaben des Verteidigungsministeriums hervor. Zuvor hatten Sicherheitskräfte bei Zusammenstößen in der Hauptstadt Sanaa 50 Demonstranten getötet. Scharfschützen in Zivil schossen laut Augenzeugen von Dächern aus auf eine Massenkundgebung. Die Demonstranten hatten den Rücktritt von Präsident Ali Abdullah Salih gefordert. Weitere 240 Menschen wurden verletzt. Hunderttausende beteiligten sich an der Demonstration unter dem Motto «Tag der Würde».