Ausgangssperre in Bangkok zu Ende

Bangkok (dpa). Die nach den Ausschreitungen in Bangkok verhängte Ausgangssperre ist abgelaufen. Zehn Stunden war es verboten, sich auf den Straßen aufzuhalten. Die Sicherheitskräfte drohten, auf Plünderer und Brandstifter zu schießen. Über Opfer oder Festnahmen gibt es noch keine Informationen. Nach jüngsten Angaben der Notdienstzentrale kamen gestern sieben Menschen um Leben, Dutzende wurden verletzt. Die Demonstranten waren aus Wut über das Ende ihrer gut zweimonatigen Protestaktion gegen die Regierung auf den Zerstörungszug gegangen.