Warschau

Auschwitz-Toraufschrift beschädigt wiedergefunden

Der stählerne Schriftzug «Arbeit macht frei» vom Eingangstor der KZ- Gedenkstätte in Auschwitz ist wiedergefunden worden. Fünf Verdächtige wurden festgenommen. Der Schriftzug wurde in einer Stadt in Nordpolen entdeckt. Die Diebe hatten ihn in drei Teile zerlegt. Bei den Festgenommenen handelt es sich um Männer im Alter zwischen 20 und 39 Jahren. Ihr Motiv ist noch nicht bekannt. Die Täter hatten am Freitag den historischen Schriftzug abmontiert und unbemerkt vom Gelände des ehemaligen KZ- Auschwitz entwendet.