Berlin

Ausbildungspakt verlängert – DGB sagt aber ab

Gute Aussichten für junge Leute auf der Suche nach einer Lehrstelle: Politik und Wirtschaft haben den Ausbildungspakt bis zum Jahr 2014 verlängert. Darauf hat sich die Regierung mit den Spitzenverbänden der Wirtschaft in Berlin geeinigt. Allerdings konnte die schwarz-gelbe Koalition nicht die Gewerkschaften mit ins Boot holen. Nach wochenlangen Verhandlungen hatte der DGB in letzter Minute abgesagt. Bis zuletzt gab es Streit um die Zahl der angebotenen Lehrstellen. Die Arbeitgeber wollen künftig 60 000 neue Ausbildungsplätze garantieren.