40.000
  • Startseite
  • » Aus restlichem Eiweiß Baisers backen
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Aus restlichem Eiweiß Baisers backen

    Beim Backen zur Weihnachtszeit bleibt oft Eiklar übrig. Doch der Rest sollte nicht einfach weggeschüttet werden, denn er eignet sich ausgezeichnet für weiteres Backwerk.

    Makronen zur Weihnachtszeit
    Bleibt beim Backen eine Menge Eiweiß übrig, lassen sich daraus anschließend Makronen backen.
    Foto: Kai Remmers - DPA

    Die übriggebliebene Zutat lässt sich vor allem für zwei Rezepte gut verwenden. «Aus restlichem Eiweiß kann man Baisers oder Makronen herstellen», sagt Monika Wittkowski vom DHB - Netzwerk Haushalt. «Baisers sind eine schöne Zugabe bei einer Süßspeise.» Am besten heben Hobbybäcker die Baisers in einer gut schließenden Dose auf. So halten sie sich sehr lange.

    Für Baiser und Makronen wird Eiweiß mit Zucker steif geschlagen. Unter die Masse kommen für Makronen dann meist noch Kokosflocken oder gemahlene Nüsse. «Wenn ich Eigelbe übrig habe - was sehr selten ist- mache ich Rühreier, indem ich mehrere Eier und das Eigelb mische», sagt Wittkowski. In der Weihnachtszeit könne man das Eigelb aber auch zum Bestreichen von Mürbeteigplätzchen verwenden oder für Blätterteiggebäck. «Dadurch bekommen die Gebäcke eine schöne Farbe.»

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!