Aus für WM-Kandidat Hamilton in Singapur

Singapur (dpa). WM-Kandidat Lewis Hamilton ist beim Großen Preis von Singapur ausgeschieden. Der McLaren-Pilot kollidierte in der 36. Runde im Kampf um den dritten Platz mit dem WM-Führenden Mark Webber im Red Bull. Der Formel-1-Weltmeister von 2008 hatte versucht, den Australier zu überholen. Der Vorfall wird von den Rennkommissaren untersucht. Vor dem Nacht-Grand-Prix, dem 15. von 19 Saisonrennen, hatte Hamilton in der Gesamtwertung hinter Webber auf Platz zwei gelegen.