Berlin

Europa League

Aus für Tottenham – Arsenal und AS Rom im Viertelfinale

Drei Tore von Mittelfeldspieler Mislav Orsic haben das Aus der Tottenham Hotspur im Achtelfinale der Fußball Europa League gegen Dinamo Zagreb besiegelt.

Dinamo Zagreb – Tottenham Hotspur
Harry Kane (r) schied mit Tottenham Hotspur in Zagreb aus.
Foto: Luka Stanzl/PA Wire/dpa

Die Kroaten machten beim 3:0 (2:0, 0:0) nach Verlängerung die 0:2-Niederlage aus dem Hinspiel mehr als wett. Orsic schoss Dinamo mit seinem Toren in der 62. und 82. Minute in die Verlängerung, um dann dort nach 106 Minuten mit seinem dritten Treffer für die Entscheidung zu sorgen.

FC Arsenal – Olympiakos Piräus
Torhüter Bernd Leno erreichte mit dem FC Arsenal das Viertelfinale der Europa League.
Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa

Erst vor wenigen Tagen war Dinamo-Trainer Zoran Mamic zurückgetreten, nachdem er wegen Betrugs inhaftiert worden war. Damir Krznar hatte ihn auf der Trainerbank ersetzt.

AC Mailand – Manchester United
Glänzte als Torschütze für Manchester United: Paul Pogba (l).
Foto: Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Wire/dpa

Im Viertelfinale steht der FC Arsenal mit dem deutschen Keeper Bernd Leno. Der Club verlor zwar im Achtelfinalrückspiel gegen Olympiakos Piräus mit 0:1 (0:0), nach dem 3:1-Erfolg im Hinspiel sind die Engländer aber dennoch eine Runde weiter. Souveräner agierte die AS Rom. Die Italiener gewannen bei Schachtjor Donezk mit 2:1 (0:0) und setzten sich nach dem 3:0-Hinspielsieg in Summe der beiden Partien klar durch.

Für den norwegischen Club Molde FK, der Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim zuvor ausgeschaltet hatte, war im Achtelfinale Endstation. Molde bezwang zwar den FC Granada mit 2:1 (1:0), ist aber aufgrund der 0:2-Hinspielniederlage ausgeschieden.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-881274/5

Achtelfinals auf uefa.com