Bangkok

Aus für Thailands Regierungschefin und neun Minister – Krise ungelöst

Nach monatelanger Regierungskrise hat das oberste Gericht Thailands Regierungschefin Yingluck Shinawatra und neun ihrer Minister des Amtes enthoben. Die Versetzung eines hohen Beamten zugunsten eines Verwandten von Yingluck vor drei Jahren sei illegal gewesen. Das verbliebene Kabinett setzte Handelsminister Niwatthamrong Boonsongpaisan als neuen Regierungschef ein. Das politische Chaos ist damit nicht beseitigt. Die Regierung besteht weiter auf baldigen Neuwahlen, die Opposition beharrt auf der Einsetzung einer ungewählten Übergangsregierung.