40.000
  • Startseite
  • » Au-Pairs in Europa weiter über Familie versichert
  • Aus unserem Archiv
    München

    Au-Pairs in Europa weiter über Familie versichert

    Wer als Au-Pair ins europäische Ausland geht, muss sich nicht unbedingt selbst versichern. Unter bestimmten Voraussetzungen sind Au-Pairs weiter über die Familie krankenversichert. Darauf weist die Techniker Krankenkasse (TK) in München hin.

    Wer nicht älter als 23 Jahre ist, seinen Wohnsitz in Deutschland behält und nur vorübergehend ins Ausland geht (bis zu zwölf Monaten), ist über die Eltern mitversichert. Weiterhin darf das monatliche Gesamteinkommen laut TK einen Betrag von derzeit 365 Euro nicht überschreiten. Trifft eine dieser Bedingungen nicht zu, erlischt die kostenfreie Mitversicherung.

    Für einen Arztbesuch innerhalb Europas reicht es, seine Krankenversicherungskarte vorzuzeigen. Wer als Au-Pair nach Amerika, Kanada oder in anderes Land geht, sollte laut TK eine private Zusatzversicherung abschließen. «In solchen Ländern dürfen die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel keine Kosten übernehmen», sagt der TK-Landesvorsitzende Christian Bredl. Aber auch innerhalb Europas kann eine zusätzliche Versicherung hilfreich sein, etwa wenn ein Rücktransport nach Deutschland nötig ist.

    TK-Info «Schutz im Ausland»: http://dpaq.de/CdWTC

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    2°C - 7°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    5°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!