Archivierter Artikel vom 17.09.2010, 20:20 Uhr

Auftaktsieg für deutsche Volleyball-Frauen

Cagliari (dpa). Mit dem erhofften Sieg sind die deutschen Volleyball-Frauen in die Qualifikation für den Grand Prix im kommenden Jahr gestartet.

Volleyball-Coach
Frauen-Bundestrainer Giovanni Guidetti bespricht mit seinen Spielerinnen die Taktik.

Zum Auftakt des Qualifikationsturniers im italienischen Cagliari bezwang die Auswahl von Trainer Giovanni Guidetti die Türkei mit 3:1 (21:25, 25:23, 25:19, 25:22). «Ich bin extrem glücklich und zufrieden», sagte Guidetti. «Das war sehr wichtig, dass wir mit einem Sieg gestartet sind.»

Schwach starteten die Frauen des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) in die Auftaktpartie. Rasch lagen die Türkinnen deutlich in Front. Die deutschen Frauen kämpften sich zwar noch einmal zurück, am Ende brachte die Türkei den ersten Satz aber nach Hause. Im zweiten Durchgang agierten beide Teams lange auf Augenhöhe, gleich mit dem ersten Satzball schafften die DVV-Frauen den Satzausgleich.

Damit war der Bann gebrochen. Fortan agierten die deutschen Frauen überlegen und brachten auch die Sätze drei und vier nach Hause. Für zusätzlich gute Stimmung im deutschen Lager sorgte das Comeback von Spielführerin Christiane Fürst, die nach monatelanger Zwangspause nach einer Schulterverletzung vom Ende des zweiten Satzes an zum Einsatz kam und schon wieder überzeugen konnte.

Weitere Gegner der deutschen Frauen sind bis zum 21. September die Niederlande, Russland, Gastgeber Italien und Bulgarien. Die ersten beiden Teams schaffen den Sprung zum Grand Prix 2011.