Archivierter Artikel vom 14.04.2010, 21:18 Uhr
Leipzig

Aufstiegskampf: Spitzenquartett siegt in 3. Liga

Der Kampf um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga wird immer mehr zur Nervenschlacht. Der VfL Osnabrück feierte mit dem 3:1 (0:0)-Heimerfolg gegen Rot-Weiß Erfurt seinen 17. Saisonsieg und verteidigte am 34. Spieltag der 3. Liga seine Tabellenführung.

Lesezeit: 1 Minuten

Doch die Verfolger – teilweise wegen der zahlreichen Absagen im Winter noch mit Spielen weniger auf dem Konto – sitzen den Niedersachsen im Nacken. Allen voran der FC Erzgebirge Aue, der mit dem 3:1 (2:1) bei der abstiegsbedrohten zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund seine beeindruckende Erfolgsserie ausbaute und zwei Jahre nach dem Abstieg ebenfalls die Rückkehr ins Unterhaus anstrebt.

Im Aufstiegsrennen mischen zudem weiter der FC Ingolstadt und Eintracht Braunschweig mit. Zweitliga-Absteiger Ingolstadt setzte sich dank eines verwandelten Elfmeters von Steven Ruprecht in der dritten Minute der Nachspielzeit gegen den 1. FC Heidenheim mit 4:3 (1:0) durch und bleibt als Dritter auf dem Relegationsplatz. Dem Liga-Neuling scheint dagegen nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen im Saisonendspurt die Luft auszugehen. Braunschweig bezwang den letztjährigen Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden mit 3:1 (1:1).

Vier Spieltage vor Saisonende ergibt sich an der Spitze folgende Tabellenkonstellation: Aue hat bei einem noch zu bestreitenden Nachholspiel nur einen Punkt weniger als die Osnabrücker. Ingolstadt und Braunschweig sind punktgleich und haben zwei Zähler Rückstand auf den zweiten Aufstiegsplatz. Aber die Niedersachsen hinken wie Aue mit einer Partie hinterher. Selbst der Fünfte Jena, der bereits am Dienstagabend mit 3:1 gegen Jahn Regensburg siegte, hat mit sieben Zählern Rückstand und gar zwei Spielen weniger als Osnabrück noch Chancen auf den Aufstieg.

Aus dem Rennen ist unterdessen wohl Kickers Offenbach, das sich in der Nachspielzeit noch mit 0:1 (0:0) dem Wuppertaler SV geschlagen geben musste. Der WSV schöpfte mit dem wichtigen Auswärtssieg wieder Mut im Kampf um den Klassenverbleib. Wacker Burghausen feierte mit dem 5:2 (2:2) gegen den SV Sandhausen den höchsten Sieg des Spieltages.