Archivierter Artikel vom 31.08.2011, 10:22 Uhr

Auf Lampenöl im Haus verzichten

Bonn (dpa/tmn). Eltern mit kleinen Kindern im Haus sollten auf Lampenöl und flüssige Grillanzünder besser verzichten. Mit den Flüssigkeiten kann es zu schweren Unfällen kommen.

Wenn Kinder Lampenöl und flüssigen Grillanzünder im Haushalt finden, könnten sie diese mit Getränken verwechseln und versehentlich schlucken. Die darin enthaltenen Paraffine lösen lebensbedrohliche Lungenentzündungen aus, warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder (BAG) in Bonn.

Zwar dürfen Lampenöle und flüssige Grillanzünder auf Paraffinbasis nur noch in schwarzen, nicht durchsichtigen Behältern verkauft werden. Trotzdem ist es laut BAG für Eltern sicherer, ganz auf die Produkte zu verzichten.