40.000
  • Startseite
  • » Auf Grund gelaufener Frachter bedroht Korallenriff vor Australien
  • Aus unserem Archiv
    Sydney

    Auf Grund gelaufener Frachter bedroht Korallenriff vor Australien

    Ein auf Grund gelaufener Kohlefrachter bedroht das sensible Ökosystem des größten Korallenriffs der Welt. Am Great Barrier Reef vor der australischen Ostküste sind Rettungsteams und Schlepper im Einsatz, um das 230 Meter lange Schiff zu stabilisieren. Im Wellengang schrammte der Frachter immer wieder über das Riff und drohte auseinanderzubrechen. Aus einem beschädigten Tank liefen mehr als zwei Tonnen Öl ins Meer. Rund 950 Tonnen sind an Bord. Die Meeresschutzbehörde sprühte Chemikalien, um das Öl zu zersetzen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    8°C - 9°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C
    Donnerstag

    6°C - 12°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!