40.000
Aus unserem Archiv

Auf den letzten 300 Metern ohne Kraft

Kein Teaser vorhanden

Bei der dritten Weltcup-Etappe im Freiwasserschwimmen blieben Angela Maurer vom SSV Undine Mainz und Nadine Reichert von der SG EWR Rheinhessen-Mainz hinter ihren Erwartungen zurück. Im israelischen Eilat landete die mehrfache Gesamtweltcup-Siegerin Maurer über die olympische 10-Kilometer-Distanz in 2:02:46,90 Stunden lediglich auf Rang 14.

Obwohl sie voll aus dem Training startete, hatte sich die gebürtige Wiesbadenerin vor dem Rennen noch einen Platz auf dem Podest vorgenommen. "Mir hat am Schluss die Kraft gefehlt", berichtete die 36-Jährige nach dem langen Rennen. "Auf den letzten 300 Metern wurde ich über den Haufen geschwommen. Das hat mich viele Plätze gekostet", fügte Maurer hinzu. "Am Ende konnte sie einfach nicht folgen. Mit Platz 14 können wir nicht zufrieden sein", sagte Bundestrainer Stefan Lurz.

Und auch die zweite mitgereiste Mainzerin konnte den Bundestrainer nicht zufriedenstellen. Reichert brach das Rennen angeschlagen vorzeitig ab. "Wenn sie an den Start geht, dann sollte sie dennoch finishen können", erzählte Lurz, der jedoch einräumte, dass die Wassertemperatur mit nur knapp über 20 Grad sehr niedrig war. "Das sind nicht unbedingt Nadines Bedingungen, und außerdem klagte sie über Husten."

In Topform zeigte sich die Brasilianerin Ana Marcela Cunha (20), die in 2:02:37,45 Stunden gewann. Mit dem Sieg und 20 zusätzlichen Zählern in der Gesamtwertung nahm sie den beiden Mainzerinnen die Führung im Gesamtklassement ab. Beste Deutsche war Junioren-Europameisterin Sveja Zihsler aus Nördlingen mit Rang neun.

In drei Wochen in Mexiko

Für Maurer und Reichert bedeutet die misslungene Etappe jedoch kein Beinbruch. Ihre Stärke im Freiwasserschwimmen haben beide schon oft genug bewiesen. Schon in drei Wochen bestreiten die beiden Spitzenathletinnen die nächste Weltcup-Etappe, die für Maurer zur Olympiavorbereitung zählt. Im mexikanischen Cancun hofft Lurz, seine Schützlinge wieder in bester Verfassung an den Start gehen zu sehen. Paula Widmer

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!