Minsk

Auch zweites Todesurteil in Weißrussland vollstreckt

Ungeachtet internationaler Proteste hat Weißrussland zwei zum Tode Verurteilte hingerichtet. Die beiden 26-jährigen Männer sollen im April 2011 in der Minsker Metro ein Attentat verübt haben. Staatsmedien in dem autoritär geführten Land berichteten, dass die Todesurteile vollstreckt worden seien. Gegen die Hinrichtung hatten die EU und Deutschland scharf protestiert. Auch der Prozess gegen die beiden Angeklagten war umstritten. Aus Sicht von Experten war die Schuld der Männer nicht erwiesen.