Archivierter Artikel vom 03.09.2015, 17:56 Uhr

Auch Skirennfahrer Caviezel fällt lange aus

Zürich (dpa). Nach Beat Feuz und Patrick Küng muss ein weiterer Fahrer aus dem alpinen Schweizer Speed-Team eine längere Pause einlegen. Mauro Caviezel hat im Trainingslager in Chile einen Wadenbeinbruch erlitten und fällt für mehrere Monate aus.

Mauro Caviezel
Der Schweizer Mauro Caviezel hat sich verletzt.
Foto: George Frey – dpa

Der 27-Jährige stürzte in Nevados de Chillan beim Abfahrtstraining. Die Röntgen-Untersuchung bestätigte die Befürchtungen, dass sich Caviezel das Wadenbein gebrochen hat.

Feuz fällt wegen eines Teilabrisses der Achillessehne für den Start der neuen Weltcup-Saison aus. Der WM-Dritte der Abfahrt muss operiert werden und eine dreimonatige Schneepause einlegen, hatte der Schweizer Verband Swiss-Ski am Mittwoch mitgeteilt. Auch der 28-Jährige hatte sich im Trainingslager in Chile verletzt.