Dresden

Auch Sachsen-CDU bietet Gespräche mit Tillich an

Die «Sponsoring-Affäre» bei der CDU weitet sich aus: Ähnlich wie in Nordrhein-Westfalen bietet die Partei auch in Sachsen bei ihren Veranstaltungen Gespräche mit dem Ministerpräsidenten an. Laut «Spiegel» können Sponsoren auf einer CDU-Veranstaltung am Montag gegen Geld mit dem Landesvorsitzenden Stanislaw Tillich sprechen. Generalsekretär Michael Kretschmer bestätigte das, wies aber Parallelen mit der «Sponsoring-Affäre» in NRW zurück.