40.000
Aus unserem Archiv
Zürich

Auch Nigerianer Adamu vor FIFA-Ethikkommission

Im FIFA-Korruptionsfall hat sich nun auch der zweite verdächtige Funktionär zu Wort gemeldet. Es handelt sich um den Nigerianer Amos Adamu. Er sagte der Nachrichtenagentur AP in Zürich, dass er wie sein Kollege Reynald Temarii aus Tahiti übermorgen vor der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes Rede und Antwort stehen müsse. Temarii und Adamu sollen sich bereiterklärt haben, ihre Stimmen bei der Vergabe der WM 2018 und 2022 zu verkaufen. Die FIFA-Exekutive vergibt beide Turniere am 2. Dezember.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

3°C - 11°C
Dienstag

3°C - 9°C
Mittwoch

3°C - 11°C
Donnerstag

6°C - 13°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

3°C - 9°C
Mittwoch

3°C - 11°C
Donnerstag

6°C - 13°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!