Auch NATO untersucht Tod afghanischer Soldaten

Masar-i-Scharif (dpa) – Bei den schweren Kämpfen zwischen der Bundeswehr und Taliban sind auch mehrere afghanische Soldaten getötet worden. Sie wurden irrtümlich an einem Kontrollpunkt von deutschen Soldaten erschossen. Der stellvertretende ISAF-Kommandeur für Nordafghanistan, Mario Schäfer, sagte, dass NATO, Afghanen und die Bundeswehr den Fall prüfen würden. Schäfer sagte, die Afghanen hätten die Bundeswehr unterstützen wollen. Bei den Gefechten waren drei Bundeswehrsoldaten getötet und vier schwer verletzt worden.