40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Auch Lieberknecht und Albig für NPD-Verbotsverfahren

dpa

Nach dem Vorstoß von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer plädieren auch Thüringen und Schleswig-Holstein für ein neues NPD-Verbotsverfahren. Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht sagte der Zeitung «Die Welt», die Ideologie der NPD sei der geistige Nährboden für die Mörder der NSU-Terrorzelle. Ähnlich wie Erwin Sellering, Regierungschef von Mecklenburg-Vorpommern schließt Lieberknecht einen Alleingang der Länder für ein Verbotsverfahren nicht aus. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig sagte: «Die NPD gehört verboten.»

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

3°C - 5°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!