Archivierter Artikel vom 10.02.2010, 10:24 Uhr
Fürth

Auch langweilige Hausaufgaben erledigen

Die meisten Kinder wollen ihre Hausaufgaben schnell hinter sich bringen. Da kommt ihnen schon einmal der Gedanke, dass sie bestimmte Aufgaben nicht mehr machen müssen, weil sie den Stoff schon verstanden haben.

«Eltern sollten sich in solchen Situationen nicht weichkriegen lassen», rät Ulrich Gerth, Vorsitzender der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Gerade begabte Kinder bräuchten auch die Fähigkeit, langweilige Routinearbeiten zu verrichten.

Hausaufgaben seien Pflicht, und überflüssige Debatten darum könnten sich Eltern sparen. In der gleichen Zeit seien die Hausaufgaben oft schon erledigt, sagt der Diplom-Psychologe.

Infos von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: www.bke.de